skip to content

Ambulant betreutes Einzelwohnen für Menschen mit chronisch psychischer Erkrankung

Aufgabenstellung

Das ambulant betreutes Einzelwohnen bietet aufsuchende Betreuung und Begleitung, die Unterstützung beim Leben in der eigenen Wohnung durch ausgebildete Diplom- Sozialarbeiter und Sozialpädagogen. Umfang und Inhalt der Betreuung orientieren sich an den individuellen, schwankenden Bedürfnissen und Notwendigkeiten der Betreuten. Die ambulante und kontinuierliche Betreuung wird von  durchgeführt.

Zielgruppe

Dieses Angebot richtet sich an erwachsene Menschen mit einer chronisch psychischen Erkrankung, die kontinuierlich häusliche Unterstützung in der eigenen Wohnung und bei der Bewältigung von Alltagsproblemen brauchen.

Ziele

Ziele des betreuten Einzelwohnens sind:

  • die Erhaltung und Förderung der Autonomie von Menschen mit chronisch psychischer Erkrankung
  • die Ermöglichung einer weitestgehend selbständigen Lebensführung in der eigenen Häuslichkeit
  • die Verbesserung der Handlungsfähigkeit
  • der Erhalt und der Aufbau von sozialen Kompetenzen

 

Unser Leistungsspektrum

  • Hilfen zum Erwerb und zum Erhalt der eigenen Wohnung
  • Hilfen zur Sicherung der materiellen Existenz
  • regelmäßige Einzelgespräche
  • Beratung und Unterstützung bei lebenspraktischen Problemen, z.B. Haushaltsführung
  • Beratung bei Problemen am Arbeitsplatz bzw. bei Fragen der beruflichen Wiedereingliederung
  • Hilfen zum Erhalt bzw. zum Aufbau sozialer Kontakte
  • Beratung von Angehörigen und des sozialen Umfeldes
  • Hilfen zur Freizeitgestaltung
  • Krisenintervention
  • Anhalten zur Fortsetzung ärztlicher bzw. medikamentöser Behandlungen

 

Finanzierung

Das ambulant betreute Einzelwohnen ist eine Leistung der Eingliederungshilfe nach § 53 und § 54 SGB XII. Bei der Antragstellung zur Übernahme der Kosten durch das Sozialamt helfen wir gern.

Copyright © 2017 Gemeindenahe Psychiatrie Brandenburg